Wasserstoffspeicher
CLEEN Zeero

Blackout sichere Langzeit-Speicherung

Zeero Emissionen

100% nachhaltige Speicherung

Zeero Blackout

Dank Schwarzstart- und Notstromfähigkeit

Zeero Verlust

Langzeit Energiespeicherung ohne Verluste

Die grüne Technologie der Zukunft

Wasserstoff Speicherlösung

Wasserstoff ist die grüne und emissionsfreie Technologie der Zukunft. Richtig eingesetzt, optimiert er die Nutzung der eigens produzierten Energie mittels ungeschlagener Langzeitspeicherung.

Zusätzlich erhöhen Sie Ihre Unabhängigkeit gegenüber Netzanbietern und -infrastrukturen, durch die integrierte Notstromfähigkeit. Speziell durch sein großes Speichervolumen eignet sich der Wasserstoffspeicher hervorragend dazu, sich nachhaltig gegen Blackouts oder Stromausfälle abzusichern.

Nutzen Sie ihren Strom dann wenn Sie ihn brauchen: Wasserstoff ermöglicht es Ihnen die Produktion und den Verbrauch von erneuerbarer Energie zu entkoppeln. Der überschüssig produzierte grüne Strom aus Photovoltaik– oder Windkraftanlagen kann beliebig lange gespeichert werden. Dieser Überschuss kann dann, anstatt ins Stromnetz eingespeist zu werden, zur Deckung des nächtlichen Verbrauches oder als Puffer bei Schlechtwetter-Perioden verwendet werden. So erhöhen sie ihren Eigenverbrauch und gleichzeitg auch die Unabhängigkeit von Stromnetzanbietern.

Wasserstoffgewinnung

So funktioniert
der CLEEN Zeero

Im Zuge der Elektrolyse wandelt der CLEEN Zeero Strom und Wasser in Wasserstoff um. Der Wasserstoff wird daraufhin in speziellen Gasflaschen mit hohem Druck abgefüllt und gespeichert. Bei Bedarf wird der gespeicherte Wasserstoff anschließend mittels Brennstoffzellen zur Stromgewinnung eingesetzt.

In einer weiteren Ausbaustufe kann auch die Abwärme des CLEEN Zeero (entsteht bei der Elektrolyse und Rückverstromung mittels Brennstoffzelle) als thermische Energie genutzt werden.

Infografik: So funktioniert der CLEEN Zeero

Unsere Lösung

CLEEN Zeero

Mit dem CLEEN Zeero Wasserstoffspeicher veröffentlicht CLEEN Energy seinen ersten österreichischen Wasserstoffspeicher für industriellen, gewerblichen und privaten Einsatz.

 

Abmessungen Leistungselektronik (Basiseinheit) 1700 x 800 x 2000 mm
Abmessungen Gasbündel 900 x 900 x 1800 mm
Füllmenge pro Gasbündel bis zu 330 kWh pro Bündel
(abhängig vom Fülldruck)
Back-up Speicher (LiFePo) 10,5 – 224 kWh
Leistungselektronik 9 kW – 180 kW
Peak Leistung bis zu 300 kW
Notstromfähig ja, unter 10ms
Schwarzstartfähig ja
Integrierter Smartmeter ja

FAQ & WISSEN

WAS SIND DIE WICHTIGSTEN
KENNZAHLEN EINES WASSERSTOFFSPEICHERs

Was ist Wasserstoff

Wasserstoff (chem. Abk. H2) ist ein natürliches chemisches Element, welches rund 75% der Masse unseres Sonnensystems ausmacht. Die Einsatzgebiete sind sehr breit gefächert, was einer der Hauptgründe darstellt, wieso H2 als der Energielieferant der Zukunft gehandelt wird. Aktuell wird rund um Wasserstoff vor allem in den Bereichen Mobilität, Wärme und Strom geforscht. Wasserstoff wird mittels Elektrolyse hergestellt und durch eine Brennstoffzelle bei Bedarf wieder in Energie umgewandelt. 

Wie funktioniert die Herstellung von Wasserstoff?

Die Herstellung von Wasserstoff erfolgt mittels Elektrolyse mit der Hilfe von elektrischem Strom. Die Energie des Stromes wird dazu genutzt herkömmliches Wasser (H2O) in H2 (Wasserstoff) und Sauerstoff (o)  aufzuspalten. Bei diesem Vorgang entsteht neben den zwei natürlichen Stoffen zusätzlich Prozesswärme. Der Wasserstoff wird dann durch hohen Druck in ein Flüssiggas umgewandelt und in dieser Form gespeichert.

Was kostet ein Wasserstoffspeicher?

Wasserstoffspeicher sind aktuell kaum am Markt verfügbar, daher lässt sich eine allgemeine Aussage über den Preis schwer machen. Jedoch kann man festhalten, dass Wasserstoffspeicher pro kWh Speicherleistung um ein vielfaches günstiger sind als ihre Lithium-Ionen Konkurrenten.

Da beinahe jeder Kunde andere Bedürfnisse hat und der Speicher entsprechend der Kundenparameter konfiguriert wird, ist eine pauschale Aussage über den Preis nur schwer möglich. Besonders zu beachten sind ebenfalls die notwendigen Installations- und Montagekosten, welche sich vor allem nach den örtlichen Gegebenheiten richten.

Notstromfähigkeit

Notstromfähigkeit bedeutet die Fähigkeit eine unterbrechungsfreie Stromversorgung zu gewährleisten. Sollte es zu einem Stromausfall kommen, aktiviert sich das Notstromsystem und versorgt die Verbraucher weiterhin mit Strom. Generell gilt je größer die Speicherkapazität des Batteriespeichers, desto mehr Notstrom steht zur Verfügung. Wichtig ist dabei zu wissen, dass der Speicher nur bereits gespeicherten Strom abgibt und nicht weiterhin durch die Photovoltaik Anlage geladen werden kann. Optimal ist dabei auch die Verwendung eines Energiemanagement-Systemes um zu vermeiden, das bei einem Stromausfall unnötige Verbraucher den Speicher zu schnell entleeren.

Die Notstromfähigkeit wird oft mit der so genannten Insellösung oder dem Inselsystem verwechselt. Das Inselsystem ermöglicht selbst bei einem Blackout oder längerem Stromausfall die Versorgung Ihrer Verbraucher mit Strom und stellt somit die einzige vollkomme Unabhängigkeit da. Das Inselsystem ist so konzipiert, dass im Falle des Netzausfalles der Speicher weiterhin die Photovoltaik Anlage betreibt und sich mit dem damit produzierten Strom aufladet. Unser eigener Speicher CLEEN Zeero ist Notstrom- und Insellösungsfähig und eignet sich dadurch hervorragend als Notstrom- oder Blackout-Lösung.

Vergleich zu Lithium-Ionen Batterien

Lithium-Ionen Speicher sind die aktuell am weitesten verbreiteten Energiespeicher Lösungen am Markt. Trotz der mittlerweile hohen Nachfrage ist der Preis pro kWh bei Lithium-Ionen Speichern noch um ein Vielfaches höher als bei Wasserstoffspeichern. Ebenso eignet sich dieser nicht sehr gut für eine Langzeit-Speicherung von Energie.

Einer der wichtigsten Unterschiede liegt jedoch in der möglichen Peak Output Leistung der Speichertechnologien. Hier gewinnt der Lithium-Ionen Speicher gegen den Wasserstoffspeicher klar. Ein 100 kWh LI-Speicher kann meist dieses Menge auch innerhalb einer Stunde abgeben. Ein Wasserstoffspeicher hat nur deutlich geringere maximale Output Leistungen im Vergleich zu seiner Speicherfähigkeit.